Trend zu Pflanzendrinks

Hafermilch-Erfinder: "Am Anfang interessierte das niemanden"

André Anwar

Von André Anwar

Fr, 18. Oktober 2019 um 13:00 Uhr

Wirtschaft

BZ-Plus Der schwedische Chemieprofessor Rickard Öste legte die Basis für den florierenden Hafermilchproduzenten Oatly. Heute erobert das "weiße Gold" aus Schweden die Welt – und Öste ist Multimillionär.

Wer hätte das gedacht? Als Chemieprofessor Rickard Öste in den 90er-Jahren einen milchähnlichen Haferdrink für Menschen entwickelte, konnte der inzwischen 71-jährige Schwede nicht ahnen, welch Imperium sich auf dem patentierten Verfahren gründen würde.

Mit Enzymen – Beschleunigern chemischer Reaktionen – machte er Hafer flüssig. "Erst mal interessierte das niemanden!", sagt der Multimillionär gern auf Tagungen, an denen er immer wieder mal irgendwo auf der Welt auftaucht, zwischen seiner Wahlheimat Hongkong, wo auch seine Frau lebt und seinem Lehrstuhl an der südschwedischen Universität Lund und dem nahen Firmensitz.

Keine Milch zu trinken ist ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ