Helicobacter Pylori und seine Freunde

Michael Brendler

Von Michael Brendler

Mi, 14. August 2019

Gesundheit & Ernährung

BZ-Plus Bakterien verursachen Magentumore – spielen sie auch bei der Entstehung anderer Krebsarten eine Rolle? /.

Eine solche Bösartigkeit hatte Cynthia Sears ihren Studienobjekten nicht zugetraut. Eigentlich war die Infektiologin davon ausgegangen, es mit einem ganz banalen Durchfallerreger zu tun zu haben. Bacteroides fragilis, so wusste sie, macht gerade Kindern immer wieder das Leben schwer, ist also kein harmloser Keim. Aber Tumore erzeugen? Dazu hätte auch die Wissenschaftlerin von der Johns Hopkins Universität in Baltimore die Mikrobe nicht für fähig gehalten.

In den Petrischalen, in denen sie den Keim züchtete, richtete der Erreger jedoch mit seinem Toxin immer wieder massive Schäden im Erbgut der Zellen an. Veränderungen, wie man sie sonst nur von Krebsgeschwüren kennt. "Schließlich haben wir Mäuse mit dem Bakterium infiziert. Und mit Erschrecken beobachtet, wie viele Tumore sich plötzlich in ihrem Darm bildeten", erzählt sie.

Im vergangenen Jahr hat sie in der Fachzeitung Science gezeigt, dass Ähnliches womöglich auch für den Menschen gilt. Bei Patienten mit einem genetisch besonders hohen Darmkrebsrisiko und erster Tumorvorstufe taucht dieser Keim doppelt so häufig auf wie bei Gesunden, hat sie herausgefunden. Jeder zweite Betroffene mit der Erbkrankheit familiäre adenomatöse Polyposis trägt ihn mit sich herum.

In ihrem Darm scheint sich Bacteroides fragilis zudem mit einem Artgenossen zu verbünden. Auch von diesem, einem sogenannten pks-positiven E. coli, ist bekannt, dass er sich auffallend häufig – in einer Studie lag die Rate bei 67 Prozent – im Darm von Patienten mit Darmkrebs findet. Dieser ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ