{$TEMPLATE_ADSERVER_BILLBOARD}

Enttäuschte Hoffnung

Welche Rolle spielen Eiweißablagerungen bei Alzheimer?

Michael Brendler

Von Michael Brendler

Mi, 10. Januar 2018 um 22:00 Uhr

Gesundheit & Ernährung

BZ Plus Mit der so genannten Amyloid-Hypothese wurde Alzheimer erklärt. Ein Medikament sollte wie ein Antikörper arbeiten. Nun steht fest: Der Wirkstoff scheitert und lässt Mediziner rätseln.

Ahnenforschung? Was für andere Leute Hobby und Leidenschaft ist, ist für Gary Reisig höchstens ein Anlass, sich den Tag zu verderben. Wissenschaftler haben von der Familie des 76-Jährigen aus Oklahoma einmal einen Stammbaum gezeichnet. Eine schwarze Raute kennzeichnet darauf jedes Mitglied, das schon mit Anfang 50 zunehmend Gedächtnis, Orientierung und Sprache verlor. Der Stammbaum ist voller Rauten.

Großvater, Vater, neun Onkel und Tanten, der Bruder, beide Schwestern – sie alle erkrankten am Morbus Alzheimer. Seit 1995 kennt man die Ursache dieses Fluchs: Garys Familie trägt eine gefährliche Mutation in ihren Genen. Schon in der Jugend bilden sich in ihren Gehirnen dicke Eiweißklumpen. Zunächst machen sich die Folgen nicht bemerkbar. Aber kaum sind die Symptome einmal da, schreitet die Demenz unaufhaltsam voran.

Rätsel schien gelöst
Schon Alois Alzheimer hatte sich über die Rolle der Amyloid-Plaques – so nennen Wissenschaftler das zerstörerische Eiweiß – gewundert, mit denen die Gehirne seiner Patienten übersät zu sein schienen. Dank tragischer Fälle wie der Reisig-Familie und anderer Erbkranker schien das Rätsel Anfang der 1990er Jahre endlich gelöst. Bei den Betroffenen ist der Abbau oder die Produktion des sogenannten Amyloid-Precursor-Proteins ...

BZ Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 15 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ Plus!

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 15 Artikel pro Monat kostenlos – einschließlich BZ Plus
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ