Uniklinik Freiburg

Schlafen kann man lernen – Forschung in Freiburg

Anita Rüffer

Von Anita Rüffer

Mo, 21. Mai 2012 um 07:51 Uhr

Gesundheit & Ernährung

Die Uniklinik Freiburg hat ein interdisziplinäres Zentrum für Schlafmedizin eröffnet. Darin zusammengeschlossen sind alle Disziplinen, die sich der Schlafmedizin und -forschung beschäftigen.

Für Professor Dieter Riemann wäre Shun’e hoshi vermutlich ein gutes Studienobjekt gewesen. Im japanischen Garten in Bonndorf findet sich ein Haiku des japanischen Dichters und buddhistischen Mönchs aus dem 12. Jahrhundert: "Wenn Groll den Schlaf verscheucht / will die Nacht sich niemals lichten / und sogar der Türspalt erbarmt sich meiner nicht / sonst ließe er den Morgen ein."

"Aufregung und Ärger sind nicht vereinbar mit einem guten Schlaf", sagt Riemann, Schlafforscher von der Abteilung Psychiatrie der Freiburger Uniklinik. Aber was tun, wenn der Dackel der Nachbarin einen wieder aus dem Tiefschlaf gebellt hat? Panik steigt hoch, weil am nächsten Tag ein wichtiger Auftrag zu erledigen ist, der Konzentration und Wachheit erfordert. Und Wut auf die Nachbarin. Der krampfhafte Versuch, doch einzuschlafen, muss misslingen: "Schlaf lässt sich nicht willentlich beeinflussen, sondern ist ein unwillkürliches Ereignis", sagt Riemann. Wer ihn herbeizwingen will, verhindert ihn damit erst recht.

Nicht ohne ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ