Klinische Studien

"Es gibt bisher zu wenig Medikamente, die für Kinder und Jugendliche zugelassen sind"

Claudia Füßler

Von Claudia Füßler

Mi, 23. Oktober 2019 um 18:25 Uhr

Gesundheit & Ernährung

BZ-Plus An der Freiburger Uniklinik eröffnet die bundesweit erste fachübergreifende Einheit für frühe klinische Studien bei Kindern. Kinderärztin Simone Hettmer erklärt, warum diese so wichtig sind.

Das Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin des Uniklinikums Freiburg eröffnet am 29. Oktober mit der Early Clinical Trials Unit (ECTU) die bundesweit erste fachübergreifende Einheit für frühe klinische Studien bei Kindern. Claudia Füßler hat mit Simone Hettmer, der oberärztlichen Ansprechpartnerin in der neuen ECTU, gesprochen.

BZ: Frau Hettmer, was kann man sich unter der neuen Einheit vorstellen?
Simone Hettmer: Wir schaffen damit zunächst einmal eine Infrastruktur, die es uns erlaubt, frühe klinische Studien bei Kindern und Jugendlichen rasch initiieren und durchführen zu können, und zwar in allen Bereichen, die die Kinder- und Jugendmedizin umfasst.

BZ: Kinder und Jugendliche als Studienteilnehmer – da denkt manch einer schnell, dass hier Minderjährige als Versuchskaninchen für medizinische Zwecke herhalten müssen.
Hettmer: Diese Sorge kennen wir, und wir bemühen uns sehr, dem immer wieder entgegenzutreten. Ich persönlich finde es enorm wichtig, dass möglichst jedes Kind, das bei uns ist, in eine Studie oder ein Register eingeschlossen werden kann, denn so bekommen sie die beste Behandlung. Zu uns kommen ja nicht die Kinder mit Schnupfen und Husten. Unsere Patienten haben schwere, oft seltene und nicht komplett verstandene Erkrankungen. Wenn sie an Studien teilnehmen, eröffnet ihnen das die Möglichkeit, direkt vom medizinischen Fortschritt zu profitieren. Wir verstehen die Ängste der Eltern und erklären ihnen, wie wichtig bei uns die Prüfung eines Studienkonzeptes ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ