HECKENSCHEREN: Für saubere Schnitte

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mo, 02. September 2019

Haus & Garten

Eine kleine Hilfestellung für die Anschaffung.

Im Herbst beginnt für Gartenbesitzer wieder eine arbeitsreiche Zeit. Beete werden winterfest gemacht und Hecken geschnitten. Dazu bedarf es auch der passenden Arbeitsgeräte. Sollte die Anschaffung einer motorbetriebenen Heckenschere anstehen, steht dem Verbraucher eine Vielzahl von Geräten zur Verfügung. Armin Saurer vom Tüv Süd leistet Hilfestellung, wenn es um grundlegende Fragen bei der Anschaffung geht.

Die Anschaffung einer benzinbetriebenen Heckenschere ist danach dem Profigärtner anzuraten. Diese schneidet auch dickere Äste und ist im Dauergebrauch beim Bearbeiten von großen Flächen sehr robust. Zudem kann ohne störendes Kabel gearbeitet werden. Allerdings tritt eine höhere Lärmbelästigung auf, zudem hat sie ein höheres Gewicht.

Elektrisch betriebene Heckenscheren gibt es in großer Vielfalt, mit unterschiedlichsten Motorleistungen und in vielen Schnittlängen und Schnittstärken. Meist bieten sie für die geforderte Anwendung die passende Leistung und arbeiten schnell und effektiv. Sie sind für kleinere und größere Hecken geeignet, und das Arbeiten ist durch die geringe Lärmbelästigung angenehm. Die Motorstärke und der Schwertlänge richtet sich nach Beschaffenheit der Hecke, Bäume oder Büsche. Empfehlenswert ist eine Länge ab 500 Millimetern für den großflächigen Heckenzuschnitt. Der Formschnitt von Sträuchern gelingt mit einer kürzeren Variante mit zirka 400 Millimetern besser.

Akkus werden immer leistungsfähiger, und so sind auch akkubetriebene Heckenscheren mittlerweile in allen Leistungsklassen – vom günstigen Einsteigergerät bis hin zur Profiausführung – erhältlich. Der Verbraucher kann das passende Produkt für den Einsatz im kleinen Vorgarten bis zur großen Hecke auswählen. Kein Kabel stört bei der Arbeit. Akkubetriebene Heckenscheren sind leiser und leichter als Benzingeräte. Auch Wartung, Reinigung und Service sind hier unkomplizierter. Allerdings ist die Laufzeit je nach Akkukapazität und Leistung begrenzt, was einen Ersatzakku oder rechtzeitiges Nachladen erfordert.