Potenzielle Partner

Wie Moral und Medien das Liebesleben beeinflussen

Christiane Ignaczak

Von Christiane Ignaczak

Do, 06. September 2018 um 14:09 Uhr

Liebe & Familie

BZ-Plus Datingapps erleichtern das Liebesleben und bieten mehr Auswahl. Doch wie wirkt sich das auf unsere Gesellschaft aus? Forscher sehen in der Zukunft mehr alternative Beziehungsmodelle statt Monogamie.

Mit ihren schmalen Fingern streicht die 22-jährige Studentin Emilie über ihr Smartphone. Dichte Wimpern verdecken fast die mandelförmigen Augen, die über den Bildschirm huschen. "Das Erscheinungsbild auf dem Foto ist natürlich wichtig", erklärt sie "aber er muss auch etwas ausstrahlen, damit ich ihm ein go gebe." Seit Januar dieses Jahres nutzt die Französin in Lyon die Datingapp Tinder, um interessante Männer in ihrer Umgebung kennenzulernen. Es gibt verschiedene Beweggründe die App zu nutzen: vom kleinen Flirt über regelmäßige One Night Stands bis hin zur festen Bindung. "Ich suche etwas Stabiles, einen festen Partner", sagt Emilie.

Die Geschichte des Wertewandels
Solche Kennenlernplattformen sind ein Resultat eines langen Wertewandels. Laut Wikipedia wurde die Scheidung zusammen mit der Zivilehe 1875 im Deutschen Reich eingeführt. Bis zum Inkrafttreten der Reform von 1976 galt im ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ