Wetterphänomen

Woher der besondere Geruch nach einem Sommerregen kommt

Moritz Neufeld

Von Moritz Neufeld

Di, 03. Juli 2018 um 16:57 Uhr

Panorama

Wer am Dienstag in der Region draußen unterwegs war, wurde nass. Doch nicht nur das: Der typische Duft nach Regen stieg in die Nase. Für den braucht es drei Zutaten – und lange Trockenheit.

Der Duft, der bei Regen nach langer Trockenheit aufsteigt, hat sogar einen eigenen Namen: Petrichor. Der Begriff setzt sich aus zwei griechischen Bestandteilen zusammen: "Petros" bedeutet Stein und "ichor" ist dem Mythos zufolge die Flüssigkeit, die durch die Adern der Götter fließt. Das Wort tauchte zum ersten ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ