Schottland

Pilgern auf Potters Spuren: Edinburgh gilt als der Urspung der magischen Welt

dpa

Von dpa

Sa, 05. Oktober 2019

Reise

BZ-Plus Harry Potters Geburtsort und Voldemorts Grab: Wer die schottische Stadt Edinburgh besucht, kann auch in die magische Welt des berühmten Zauberlehrlings eintauchen.

Um in die verschlossene Harry-Potter-Kammer zu gelangen, muss man seinen ganzen Mut zusammennehmen. Man muss die Stufen zu Edinburghs vornehmstem Hotel, dem Balmoral, emporsteigen, wie selbstverständlich einige in Schottenkilts gekleidete Herren am Empfang passieren und dann quer durch die große Eingangshalle zur Rezeption schreiten.

Dort gibt man sich als Harry-Potter-Fan zu erkennen und stellt die höfliche Frage: "Ist es heute oder in den nächsten Tagen möglich, Zimmer 552 zu besichtigen?" Sofern das Zimmer gerade nicht belegt ist, ist es gute Tradition im Balmoral, dieser Bitte zu entsprechen. Und zwar kostenlos.

Mit etwas Glück und einem vornehm gekleideten Rezeptionisten geht es im Fahrstuhl himmelwärts. Die Tür mit der Nummer 552 ziert ein glänzendes Messingschild mit der verheißungsvollen Aufschrift "JK Rowling Suite". Es wird aufgeschlossen, und zum Vorschein kommt eine Suite, die zwar gediegen, aber geschäftsmäßig sachlich eingerichtet ist.

Das Besondere ist eine weiße Büste des griechischen Gottes Hermes in einer Vitrine. Auf dem Hinterkopf steht eine ziemlich verblichene handschriftliche Notiz, die man nur mit Mühe entziffern kann: "J. K. Rowling finished writing Harry Potter + the Deathly Hallows in this room (552) on 11th Jan 2007." Am 11. Januar 2007 hat J. K. Rowling in eben diesem Raum den letzten Band "Harry Potter und ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ