Erklär's mir: Was ist ein Gourmetrestaurant?

Dominik Bloedner

Von Dominik Bloedner

Di, 07. Januar 2020

Erklär's mir

In Baden-Württemberg, so sagt man, verstehe man sich auf die Kunst des Genießens. Nicht umsonst gibt es im Schwarzwald, im Kaiserstuhl und entlang des Rheins viele Restaurants, von denen die Gourmets von weither schwärmen. Das Wort Gourmet selbst kommt aus dem Nachbarland Frankreich – wo ebenfalls sehr viel Wert auf feines, raffiniert zubereitetes Essen und erlesene Weine gelegt wird – und bedeutet in der deutschen Übersetzung Weinkenner oder Feinschmecker. Es geht also nicht nur darum, beim Essen richtig satt zu werden, sondern um den Genuss. Aus Frankreich stammen ebenfalls zwei bedeutende Restaurantführer, Gault Millau und Guide Michelin, die die Restaurants und Spitzenköche mit Punkten beziehungsweise Sternen auszeichnen. In der Region um Baiersbronn im Nordschwarzwald, wo am Sonntag mit der "Schwarzwaldstube" das wohl berühmteste und für viele auch beste Restaurant Deutschlands abgebrannt ist, gibt es besonders viele Restaurants mit Auszeichnungen.