Erklär’s mir

Was kann man gegen die Tigermücke tun?

Jasmin Radel

Von Jasmin Radel

So, 07. Juli 2019 um 02:20 Uhr

Erklär's mir

Mückenstiche können nervig sein. Sie werden dick und rot, und sie jucken. Genau das passiert, wenn die Tigermücke zusticht. Sie ist aus Asien zu uns eingewandert und besonders aggressiv.

Sie sticht sogar tagsüber. Am besten können Stiche verhindert werden, wenn erst gar keine Mücken schlüpfen. Dabei kann jeder mithelfen.

Die Tigermücke legt ihre Eier dort ab, wo sich Wasser sammelt. Regentonnen sollten deshalb absolut dicht abgedeckt werden. Dann kann die Tigermücke ihre Eier dort nicht ablegen.

Es hilft auch, Getränkedosen, Plastikbecher und anderen Müll aufzusammeln und in den Abfall zu werfen. Auch in Blumentopf-Untersetzern, Eimern oder Gießkannen auf dem Balkon oder im Garten sammelt sich häufig ein kleiner Rest Wasser. Gibt man diesen den Pflanzen, ist denen auch etwas Gutes getan.