Erklär’s mir

Was macht ein Illusionist?

Michael Saurer

Von Michael Saurer

Mi, 02. Oktober 2019 um 11:19 Uhr

Erklär's mir

In vielen Märchen kommen Zauberer vor. Auch in vielen Fantasy-Romanen und Filmen wie Harry Potter oder Herr der Ringe spielen sie eine wichtige Rolle.

Immer verfügen sie dabei über besondere Kräfte, die es in der Realität gar nicht gibt. Sie können Menschen in Tiere verwandeln, auf Besen reiten, Wunden heilen. Also alles Sachen, die eben nur in Märchen möglich sind. Nun gibt es aber auch im wirklichen Leben Aufführungen von Magiern und Zauberern – man nennt sie auch Illusionisten. Das hat mit dem Wort Illusion zu tun, man täuscht die Zuschauer, spielt ihnen etwas vor, was in Wirklichkeit gar nicht so ist. Sie haben also keine echten Zauberkräfte wie Harry Potter. Ein sehr bekannter Illusionist ist David Copperfield. Er hat einmal vor vielen Zuschauern in der Stadt New York die Freiheitsstatue verschwinden lassen. Aber das war natürlich nur ein Trick, in Wirklichkeit war die Statue noch da. Ebenso bekannt sind Siegfried und Roy, ein deutsches Paar, das in der amerikanischen Stadt Las Vegas eine Zaubershow präsentierte. Vor 16 Jahren ist Roy dabei von einem Tiger verletzt worden. Anschließend konnte er nicht mehr als Illusionist arbeiten.