Fantasiegeschichte

Christian, der Tollpatsch bei der BZ

Antoniella Schwengler, Klasse F5, Clara-Grunwald-Schule

Von Antoniella Schwengler, Klasse F5, Clara-Grunwald-Schule (Freiburg)

Fr, 03. April 2020 um 11:09 Uhr

Zisch-Texte

Zisch-Reporterin Antoniella Schwengler hat sich von ihrem Besuch bei der Badischen Zeitung zu einer Fantasiegeschichte inspirieren lassen.

Eines Morgens um acht Uhr ging die Klasse 4b zur BZ. Es gab zwei Räume. Der eine war das Museum und im anderen waren die Druckmaschinen. Die Klasse 4b wurde aufgeteilt. Die Jungen waren eine Gruppe und die Mädchen die andere Gruppe. Also gingen die Jungen zu den Druckmaschinen.

Der eine Junge namens Christian wollte sich eine Maschine alleine angucken. Er ging langsam von seiner Gruppe weg und wollte sich die Knöpfe ansehen, aber sein Freund Julius bemerkte ihn. Langsam ging er zu ihm und sagte leise: "Was machst du da?"

Christian sagte stotternd: "Ich wollte mir die Knöpfe angucken." Aber Julius zog ihn an der Jacke und meinte: "Komm lieber mit." "Okay", gab Christian nach, blieb aber mit der Jacke am Knopf hängen und schaltete den Knopf an. Er blickte zu der Zeitung. "Oh je", die Zeitung wurde falsch gedruckt. Anstatt dem "B" wurde ein "A" gedruckt und so war es bei ganz vielen Buchstaben. Christian sagte auf dem Weg zur Gruppe: "Aber wir sagen es niemandem!" Julius stimmte zu: "Okay."

Dann waren sie schon bei der Gruppe. Die falsch gedruckte Zeitung wurde schon gestapelt und so kam das Ganze heraus.

Also erzählte Christian dem Lehrer, wie es dazu kam, und der Lehrer meinte: "Gut, dass du es mir gesagt hast." So bekamen Christian und Julius eine Strafarbeit und lernten daraus, dass man in der Badischen Zeitung lieber nichts anfassen sollte.