Ein Künstler, der besonders Kinder inspiriert

Emilia Ginter, Bärenklasse, Grundschule Biederbach

Von Emilia Ginter, Bärenklasse, Grundschule Biederbach (Biederbach)

Sa, 08. Juni 2019

Zisch-Texte

Leuchtende Farben, Symbole für das Leben und viele Pflanzen zeichnen die Werke Friedensreich Hundertwassers aus.

Friedensreich Hundertwasser heißt eigentlich gar nicht so. Sein richtiger Name war Friedrich Stowasser. "Sto" bedeutet in slawischer Sprache "hundert". So ist er auf den Namen Hundertwasser gekommen. Friedensreich nannte er sich, weil er den Frieden so sehr liebte.

Er wurde 1928 in Wien (Österreich) geboren. Schon als Kind hat er gerne gemalt und wurde deshalb Künstler. Seine Kunst war sehr vielfältig, er war Maler, Architekt, Ökologe und Vordenker.

Hundertwasser brachte sehr viele Farben in seinen Bildern unter, meistens besonders leuchtende Farben. Ideen hatte er immer besonders gute und davon natürlich viele. Mit fast jedem Bild stellte er etwas dar, man erkennt es aber nicht immer sofort, manchmal sogar gar nicht. In vielen Kunstwerken sieht auch jeder etwas anderes. Dadurch wirken sie abstrakt und fantasievoll. Ein bisschen verrückt sind die Kunstwerke oft auch.

In seinen Bildern wiederholen sich viele Symbole immer wieder, zum Beispiel seine Zwiebeltürme und die Spiralen, die er für ein Zeichen des Lebens hält.

Hundertwasser war auch Architekt. Er entwarf nicht normale Häuser, sondern sehr fantasievolle Gebäude mit vielen runden Formen, aber auch Zwiebeltürmchen, wie sie in seinen Kunstwerken auch zu sehen sind. Mosaike und bunte Farben schmücken die Häuser. Viele Pflanzen sind an Wänden und Dächern angepflanzt. Seine große Liebe zur Natur konnte man auch an seinen Bauwerken entdecken. Es war ihm wichtig, respektvoll und achtsam mit der Natur umzugehen. Friedensreich Hundertwasser war deshalb auch gerne in Neuseeland. Dort gibt es nämlich noch sehr viel unberührte Natur.

Gestorben ist Hundertwasser im Jahre 2000 mit 72 Jahren auf dem Weg von Neuseeland nach Deutschland auf einem Schiff, der Queen Elisabeth 2.

Friedensreich Hundertwasser inspiriert auch besonders Kinder deshalb, weil seine Malerei kindlich und bunt ist.

In meinem Bild (Foto) habe ich versucht, im Stil von Friedensreich Hundertwasser zu malen und einige seiner typischen Motive unterzubringen.

Lesetipp: Zisch-Reporterin Emilia Ginter hat ihre Informationen über den Künstler Friedensreich Hundertwasser vor allem aus diesem Buch: Barbara Stieff: "Träume ernten – Hundertwasser für Kinder", Prestel Verlag, München 2007. 96 Seiten, 19,95 Euro.