Regenrückhaltebecken für Bruckwald-Gewerbe

Sylvia Sredniawa

Von Sylvia Sredniawa

Fr, 18. Juni 2021

Waldkirch

Nachdem die wasserrechtliche Genehmigung vorliegt, beginnt voraussichtlich ab August der Bau eines Regenrückhaltebeckens für das Gewerbegebiet Bruckwald. Der Standort liegt nahe der B 294 – bisher wurde dort gelegentlich Sturmholz in Nasslagern aufbewahrt. Der Technik- und Umweltausschuss vergab diese Woche den Auftrag für die entsprechenden Arbeiten. Günstigster Bieter war eine Firma aus Denzlingen, die das Rückhaltebecken für 634 115,37 Euro brutto errichten will.

Der teuerste von drei Bietern lag 114 000 Euro über den günstigsten. Im Zusammenhang mit dem Bau des Beckens am Gewerbegebiet Bruckwald, das ausschließlich den Regen von dort aufnehmen soll, gab es Nachfragen zum Hochwasserschutz am Dettenbach und Altersbach. Hier liegt im Moment alles auf Eis beziehungsweise in den Schubladen, sagte Tobias Brenzinger von der Stadtverwaltung. "Aber wir bauen Ihnen alles, wenn Sie uns das Geld dafür geben", äußerte er sich in Richtung der Räte. Allerdings dreht es sich hier um zweistellige Millionenbeträge.