Reichlich Geld und Harmonie

Ein Rückblick von Uwe Mauch

Von Ein Rückblick von Uwe Mauch

Mi, 21. Mai 2014

Freiburg

Stadion, Stadtbahn, Schulen: Der Gemeinderat hat viele weitreichende Entscheidungen getroffen – und alte Gräben überwunden.

Die fünfjährige Amtszeit des Gemeinderats war vor allem von einem geprägt: reichlich Geld. Kein Wunder, dass es unter den 48 Stadträtinnen und Stadträten sowie der Verwaltung recht harmonisch zuging. Wohl kein anderer Gemeinderat bisher konnte so sorgenfrei Politik machen. Eine goldene Amtsperiode im Vergleich zu den depressiven Jahren der Finanznot (bis 2007). Genau die Hälfte der Beschlüsse fiel einstimmig – so viele wie zuletzt in der Amtsperiode 1989 bis 1994. Er hat nur 61 Sitzungen absolviert, so wenige wie kein Gemeinderat in den drei Jahrzehnten zuvor. Folglich sank die Zahl der Wortmeldungen erstmals unter 2000.

Genügend Geld und genügend Zeit haben auch die alten Wunden geheilt, die der Streit um den geplanten Verkauf städtischer Wohnungen geschlagen hatte und der erst durch einen Bürgerentscheid im November 2006 gestoppt wurde. Der damalige Gemeinderat konnte die Gräben nicht mehr zuschütten – der neue schon. Zwar bildete nach wie vor ein ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ