Reise

Frauenchiemsee und Herrenchiemsee: Eine begnadete Region

Bernd F. Meier

Von Bernd F. Meier (dpa)

Fr, 16. August 2013

Reise

Benediktinerinnen hinter Klostermauern, Märchenkönig Ludwig II. und viel Fisch: Ein Besuch auf Frauenchiemsee und Herrenchiemsee.

Am Abend wird es still auf Frauenchiemsee. Ganz still. Die Wellen des Chiemsees plätschern sanft gegen die Bootsstege, ein paar Jogger drehen ihre Runden auf dem Uferpfad. Nur 620 mal 300 Meter misst die Fraueninsel mit ihren 300 Einwohnern, 50 Häusern, zwei Hotels und vier Gasthäusern.

"Wir leben in einer begnadeten Region, wir haben den See und die Alpen", sagt Monika Huber in ihrem Inselladen. Vor mehr als 30 Jahren kam die gebürtige Münchenerin auf die Fraueninsel, heute führt sie als Inselguide Besuchergruppen. Bei dem Rundgang entlang der farbenfrohen Blumengärten tauchen die Gäste ein in die Geschichte der Insel – und des benachbarten Herrenchiemsee: Bereits um das Jahr 625 entstand das dortige Kloster. 782 folgte die ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ