Katalogpräsentationen

Sommer-Reisen 2016 – Portugal liegt im Trend

Philipp Laage

Von Philipp Laage (dpa)

Do, 14. Januar 2016 um 07:18 Uhr

Reise

Wenn die Reiseveranstalter ihre Katalogprogramme für die kommende Saison vorstellen, ist das längst nicht mehr ein so großer Paukenschlag wie früher. Viele Hotels sind ohnehin schon lange davor online buchbar.

Und in Zeiten von Echtzeit-Berechnungen über IT-Systeme ergeben komplizierte Preistabellen auf Papier zunehmend weniger Sinn. "Ob das noch zeitgemäß ist, wage ich zu bezweifeln", sagt FTI-Co-Geschäftsführer Ralf Schiller.

Die Katalogpräsentationen sind für die Veranstalter mehr ein Anlass, um Programmschwerpunkte und neue Reise-Services vorzustellen. Was die großen Fünf bieten:

TUI
Der Marktführer will in Zukunft auf einen Marktanteil von 25 Prozent kommen. Neben dem Fokus auf exklusive Eigenmarken setzt TUI deshalb nun wieder verstärkt auf Masse. Das schlägt sich in der Zahl der Hotels nieder, die Kunden im Sommer buchen können: Rund 3500 Häuser stehen neu im Programm, 1700 neue Hotels gibt es allein auf der Fernstrecke. Und ab April sind rund 10 000 Städtereisen-Hotels buchbar, die zu einem großen Teil aus Bettendatenbanken kommen.

TUI baut außerdem ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ