BZ-Interview

Darf man Fallobst vom Boden aufheben und mitnehmen?

Horatio Gollin

Von Horatio Gollin

Do, 06. September 2018 um 12:50 Uhr

Rheinfelden

In Rheinfelden sieht man viele Apfelbäume voller reifer Äpfel. Es gibt auch viel Obst, das auf den Wiesen vergammelt. Darf man Fallobst einfach aufsammeln oder sich an reifen Früchten bedienen?

Einem BZ-Leser sind beim Spazierengehen die übervollen Apfelbäume im Rheinfelder Stadtgebiet aufgefallen. Viel Obst vergammle auf den Wiesen, was doch schade wäre. Ob man denn gegen diese Verschwendung nichts tun könne, etwa das Obst an Bedürftige spenden, so seine Frage. Horatio Gollin hat mit Gabriele Zissel von der Tourist-Info darüber gesprochen und gefragt, ob man sich von den Früchten einfach nehmen darf.

BZ: Derzeit sind viele reife Äpfel auf den Streuobstwiesen zu sehen. Was für Sorten wachsen denn auf dem Rheinfelder Dinkelberg?

Zissel: Unter den Altbeständen gibt es auch noch ältere Sorten. Vor über 20 Jahren hatten wir die alten Baumwarte nach den alten Sorten befragt und sie konnten uns damals noch entsprechende Bäume zeigen. Das waren zum Beispiel die Dinkelberg-Renette oder der Schlachter Seppi, wohl eine damals eingeführte Schweizer Sorte. Heute gibt es auch noch ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ