Die Stadt traut in Schloss Beuggen

Peter Gerigk

Von Peter Gerigk

Fr, 23. Dezember 2016

Rheinfelden

Drei neue Räume sind als Trauzimmer gewidmet.

RHEINFELDEN. Falls Heiratsanträge unterm Weihnachtsbaum gemacht werden sollten, wirbt die Stadtverwaltung rechtzeitig mit einem neuen und standesgemäßen Ort für die Trauung, stellt Bürgermeisterin Diana Stöcker augenzwinkernd fest: Die Stadt hat am Donnerstag mit dem neuen Eigentümer Kai Flender und Gastronom Christian Herzog eine Vereinbarung über standesamtliche Trauungen in Schloss Beuggen geschlossen. Seit 2009 gab es das dort nicht mehr. Gleich drei Räume wurden dafür gewidmet: der Bagnato-Saal, der Rittersaal und die Sakristei.

Laut Frank-Michael Littwin gaben sich Paare bei standesamtlichen Trauungen im repräsentativen Bagnato-Saal früher eher sporadisch das Jawort. "Das schlief dann ein", sagte der Amtsleiter des Bürgerbüros bei der Vertragsunterzeichnung. Laut Herzog habe die bisherige Verwaltungsleiterin Petra Rieckmann dies damit erklärt, dass der Bagnato-Saal mit mehrtägigen Seminaren langfristig ausgebucht war.

Freitags, 12.30 Uhr, ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ