Förderer der Klinik bleiben skeptisch

Peter Gerigk

Von Peter Gerigk

Mi, 07. März 2012

Rheinfelden

Förderverein Kreiskrankenhaus Rheinfelden sorgt die langfristige Zukunft / Sift folgt auf Staufenbiel als zweiter Vorsitzender.

RHEINFELDEN. Im Förderverein Kreiskrankenhaus Rheinfelden überwiegt nach wie vor die Skepsis, was die langfristige Zukunft des Standorts betrifft. Wie der ausscheidende Leiter der Orthopädie Dr. Wolfgang Birkner wird auch das Gründungsmitglied Dr. Wilhelm Staufenbiel künftig nur noch im Beirat zur Verfügung stehen, was aber nicht in Zusammenhang mit Birkners Kündigung steht. Zu seinem Nachfolger als zweiter Vorsitzender ist bei der Hauptversammlung am Montag im Rathaus Zahnarzt Dr. Horst Sift in Abwesenheit gewählt worden.

"Es wäre ein tolles Jahr geworden", sagte der wiedergewählte Vorsitzende Rolf Karrer, "wenn nicht das am Ende passiert wäre." Die "darniederliegende Innere" habe wieder positiv von sich reden gemacht. Aber die Orthopädie machte Sorgen. Der Geschäftsführer der Kreiskliniken "Armin Müller hat nicht gehalten, was er von Beginn an versprochen hat: ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ