Zentralklinikum

Förderverein bleibt dem Kreiskrankenhaus Rheinfelden treu

Elena Bischoff

Von Elena Bischoff

Do, 09. März 2017 um 13:41 Uhr

Rheinfelden

Der Förderverein des Kreiskrankenhauses hat kaum mehr Hoffnung, dass das Zentralklinikum nach Herten kommt. Das Krankenhaus will er aber unterstützen, solange es besteht.

Am 12. April hat das Warten ein Ende: Dann entscheidet der Kreistag, wo das neue Zentralklinikum gebaut wird. Derzeit spricht vieles dafür, dass die Wahl auf den Standort im Entenbad fällt. Davon geht auch der erste Vorsitzende des Fördervereins Kreiskrankenhaus Rheinfelden, Hans Rudolf Henche, aus, wie er am Mittwochabend bei der Hauptversammlung des Vereins deutlich machte. Zugleich gab er aber ein Versprechen: Den Förderverein wird es geben, solange es das Rheinfelder Krankenhaus gibt. Und das werde noch eine ganze Weile sein, ist sich Henche sicher.

Resignierte Mitglieder treten aus
"Wir ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ