Polizei zieht 15-Jährigen aus dem Verkehr

Frisiertes Zweirad in Rheinfelden fährt viel zu schnell

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

So, 26. Mai 2019 um 12:49 Uhr

Rheinfelden

Der 15-jährige Fahrer eines "frisierten" Zweirads in Rheinfelden verliert die Betriebserlaubnis.

Bei der Kontrolle eines motorisierten Zweirades stellte die Polizei am Samstag gegen 21 Uhr fest, dass es sich bei diesem um ein Mofa handelt. Da das Fahrzeug jedoch aufgrund technischer Veränderungen eine Geschwindigkeit von deutlich über Tempo 50 erreichte, wurde das Zweirad vorläufig sichergestellt, und der 15-jährige Fahrer angezeigt. Den Jugendlichen erwarten nun Anzeigen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Erlöschen der Betriebserlaubnis.
Zudem trägt er die Kosten für die Entfernung der technischen Veränderungen und einer erneuten TÜV-Vorführung, teilt die Polizei zum Vorfall mit.