Tierwelt

In Kaiseraugst soll ein Waschbär erschossen werden – wenn man ihn denn findet

Valentin Zumsteg

Von Valentin Zumsteg

Fr, 17. Mai 2019 um 11:32 Uhr

Rheinfelden

BZ-Plus Im Schweizerischen Kaiseraugst versuchen Jäger, einen Waschbär einzufangen. Falls er in die Falle geht, ist sein Schicksal besiegelt. Man möchte nicht, dass er mit heimischen Tieren konkurriert.

Auf einem Film, den ein Mitglied der Jagdgesellschaft Kaiseraugst vor rund einem Monat mit einer Infrarot-Kamera im Kraftwerksschopf aufgenommen hatte, sieht man ein Exemplar, das Futter sucht und das Gefundene genüsslich verspeist.

Der Waschbär im Video:



Im vergangenen Sommer ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ