Rheinfelden

Polizei zieht Pizzalieferanten unter Einfluss von Cannabis aus dem Verkehr

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

So, 17. März 2019 um 12:14 Uhr

Rheinfelden

Am Freitag und Samstag wurden gleich mehrere Verkehrsteilnehmer unter Alkohol- und Drogeneinfluss von der Polizei kontrolliert.

Sowohl am Freitag als auch am Samstag konnten durch Streifen des Polizeireviers Rheinfelden mehrere Verkehrsteilnehmer festgestellt werden, die unter dem Einfluss von Alkohol oder Betäubungsmitteln standen. So stellten Beamte sowohl bei einem 34-jährigen Fahrer eines Pizzalieferdienstes als auch bei einem 19-jährigen Rollerfahrer Hinweise auf den Konsum von Cannabis fest. Des Weiteren wurde bei einem 24- sowie einem 36-Jährigen, welche gemeinsam nach einem Kneipenbesuch auf ihren Fahrrädern auf dem Nachhauseweg waren, eine erhebliche alkoholische Beeinflussung festgestellt. Laut Mitteilung hatten sie jeweils rund zwei Promille. Sämtliche Verkehrsteilnehmer mussten sich einer Blutentnahme unterziehen und gelangen wegen Fahrens unter Alkohol-/Drogeneinwirkung beziehungsweise Trunkenheit im Verkehr zur Anzeige. Eine höhere Geldbuße von mindestens 1000 Euro sowie drei Monate Fahrverbot dürfte den Pizzalieferanten erwarten, da dieser bereits vor einigen Wochen wegen desselben Verstoßes zur Anzeige gelangte, teilt die Polizei dazu abschließend mit.