Sondengänger

Rheinfelden: Mit Metalldetektor illegal auf Schatzsuche

Peter Gerigk

Von Peter Gerigk

Do, 27. März 2014 um 09:10 Uhr

Rheinfelden

Man erkennt sie an ihrem Metalldetektor: Sondengänger, die im Boden nach Wertgegenständen suchen. Aber die Funde gelten als Kulturerbe und gehören dem Land. Rheinfelden ruft die Bevölkerung daher zu Aufmerksamkeit auf.

Menschen, die "sondeln", sind in der Stadt bisher nicht aufgefallen. Deshalb weist der Leiter der städtischen Baurechtsabteilung Matthias Hallekamp als Vertreter der unteren Denkmalschutzbehörde darauf hin, dass es sie auch auf Rheinfelder Gemarkung gibt und die Bevölkerung nach ihnen Ausschau halten möge. Denn zum "Sondeln", wie Sondengänger oder Raubgräber ihre Tätigkeit ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ