Schwere Zeugenvernehmung

Thomas Loisl Mink

Von Thomas Loisl Mink

Sa, 22. Februar 2014

Rheinfelden

Antrag auf Befangenheit des Gerichts abgelehnt /Prozess wird am kommenden Freitag fortgesetzt.

RHEINFELDEN. Der Prozess gegen sechs junge Leute aus der rechten Szene, denen vorgeworfen wird, eine große Schlägerei mit politischen Gegnern am 26. Februar 2011 in Herten angezettelt zu haben, geht weiter. Der Antrag einer Verteidigerin, das Gericht wegen Befangenheit abzulehnen, wurde von einem anderen Gericht verworfen.

Der Antrag, den Verteidigerin Nicole Schneiders damit begründet hatte, der Vorsitzende Richter habe einen Zeugen, der möglicherweise selbst an den Straftaten beteiligt war, nicht umfassend genug über sein Zeugnisverweigerungsrecht belehrt, ist als unbegründet abgelehnt worden. Damit kann der Prozess gegen sechs Angeklagte, denen Landfriedensbruch, gefährliche Körperverletzung und anderes vorgeworfen wird, weitergehen.

Viel passiert ist am gestrigen ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

50%-SPAR-ANGEBOT: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Hier sparen.

Um pro Monat 5 Artikel kostenlos zu lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel - registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ