Weinfreunde kommen auf ihre Kosten

Heinz Vollmar

Von Heinz Vollmar

Mo, 22. Juli 2019

Rheinfelden

Radsportverein Herten richtet sechstes Hertener Weindörfle aus / Erlös ist für Vereinsarbeit.

RHEINFELDEN-HERTEN (mar). Der Ortsteil Herten macht seinem Ruf als Weindorf alle Ehre. Dazu trägt die IG Weinbau mit ihren prämieren Weinen bei und das Weindörfle des Radsportvereins Herten, das seit sechs Jahren Weinfreunde aus der Region anlockt. Bei der Zweitagesveranstaltung werden auch Weine aus Weingütern der Regio sowie aus anderen renommierten Anbaugebieten ausgeschenkt.

Groß war der Andrang daher auch am Wochenende. Sechs Weinhändler gaben sich ein Stelldichein und brachten ihre Produkte und Ausbaumethoden dem interessierten Publikum näher. Zu den Hertener Weinen gesellten sich Weine aus Baden und Württemberg.

Im Vordergrund standen neben badischen Weingütern aus Efringen-Kirchen, aus Hügelheim und Nollingen auch die Hertener Steinackerweine. Hinzu kamen Weine eines Weinguts aus Bahlingen sowie ein Stand, an dem eine Vielzahl von württembergischen Weinen zum Ausschank gelangten. Süffige Getränke gab es für die Besucher an einer Cocktailbar zur Abrundung des Programms.

Kleine passende Imbisse

Die Weinfreunde nutzten dazu hauptsächlich die vom Radsportverein ausgegebenen Degustations- oder Probierkarten, die es ermöglichten, an jedem Weinstand die Tropfen von süß bis trocken oder halbtrocken und in verschiedenen Qualitätsstufen zu genießen. Viele nutzten den Rundgang durch die Weinhütten aber auch, um ihren Wein für den Abend oder für die Kellerlagerung ausfindig zu machen. War dies geschafft, wechselten die Besucher von Probiergläsern auf die entsprechenden Flaschen, um mit ihren Freunden und Bekannten der Wahl ihrer Lieblingsweine zu frönen. Neben den Weinen überzeugte der Radsportverein mit seinem Speisenangebot. Kleine passende Imbisse, Flammwaie sowie Winzerkartoffeln mit Fleischportionen zählten daher zu den begehrten Angeboten.

Zu den musikalischen "Köstlichkeiten" zählten die Formation "Cocktail the entertaining corp. am Freitagabend sowie der Alleinunterhalter "Mike Janipka" am Samstagabend. Vollauf zufrieden mit dem Zuspruch zeigte sich der Vorsitzende des Radsportvereins, Martin Schmähling. Er sagte, dass das Weindörfle, das vom Förderverein Hallenradsport Herten veranstaltet wurde, vor allem der Förderung des Radsports dient. Der Erlös komme daher voll dem Radsport im Verein zugute.