"Wir halten das Ergebnis für einen Akt gelebter Demokratie"

Ingrid Böhm-Jacob

Von Ingrid Böhm-Jacob

Fr, 31. Juli 2009

Rheinfelden

BZ-INTERVIEW mit Toni Grabsch und Wilhelm Staufenbiel, den Organisatoren der Unterschriftenaktion im Krankenhaus-Förderverein zur aktuellen Entwicklung.

RHEINFELDEN. Vier Monate sind vergangen seit der Übergabe von 5751 Unterschriften Rheinfelder Bürger an Landrat Walter Schneider, mit denen sie eine eigene Chefarztstelle Innere am Kreiskrankenhaus fordern und der Entscheidung des Kliniken-Aufsichtsrats, diesen Weg zu gehen. Die Organisatoren der Unterschriftenaktion, Wilhelm Staufenbiel und Toni Grabsch (Krankenhausförderverein) sehen sich in ihrer Arbeit durch das Ergebnis bestätigt. Ingrid Böhm-Jacob sprach mit beiden über Aktion und Erwartungen.

BZ: Im April hat sich ihre Stirn beim Gedanken an das Kreiskrankenhaus Rheinfelden noch in Sorgenfalten gelegt. Haben sich Ärger und Sorgen angesichts der Aufsichtsratentscheidung der Kliniken jetzt wieder gelegt?

Staufenbiel: Wir beiden sind zuständig für die Unterschriftenaktion und wir freuen uns nun, dass Landrat, Geschäftsführer und Aufsichtsrat eingesehen haben, dass es ohne einen Chefarzt Innere keine erfolgreiche Arbeit gibt. Wir halten das Ergebnis für einen Akt gelebter Demokratie. Deshalb möchten wir uns bei allen Bürgern bedanken, die sich mit ihrer Unterschrift dafür eingesetzt haben, aber auch allen Geschäftsleuten, die die ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ