Milliarden-Projekt

Aus für Pumpspeicherwerk Atdorf? RWE will aussteigen

Katja Mielcarek

Von Katja Mielcarek

Mi, 11. September 2013 um 03:00 Uhr

Rickenbach

Der Vorstand des Energieversorgers RWE hat nach Informationen der BZ den Ausstieg aus dem Projekt Atdorf beschlossen. Für das umstrittene Pumpspeicherkraftwerk könnte das das Aus bedeuten.

RWE führt derzeit entsprechende Gespräche mit der EnBW, dem zweiten Hauptaktionär der Schluchseewerk AG. Die Pressestellen der Unternehmen gaben sich gegenüber der Badischen Zeitung zugeknöpft. Man beteilige sich nicht an solchen Spekulationen, hieß es aus Essen und Karlsruhe.

Knapp fünf Jahre, nachdem die BZ am 28. September 2008 erstmals von den Plänen der Schluchseewerk AG für das Pumpspeicherwerk Atdorf berichtete, könnte das Projekt schon wieder Geschichte sein (Kommentar). Nach Informationen der BZ will sich RWE aus dem Projekt zurückziehen. Dass sich die Begeisterung von RWE und EnBW für das Projekt Atdorf in den vergangenen ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ