Golfspielen auf 90 Hektar

Michael Krug

Von Michael Krug

Fr, 22. April 2016

Rickenbach

Der Golfclub Rickenbach steckt in seine Anlage jede Menge pflegerische Arbeit / Sechs Greenkeeper beschäftigt.

RICKENBACH. Der Golfclub Rickenbach startet in die neue Saison, seine 21., seitdem er 1995 die Anlage auf 18 Löcher erweitert hat. Von Mitte April bis etwa Ende Oktober ist die Anlage voll bespielbar. Für den rund 90 Hektar großen Platz im Dreieck zwischen Rickenbach, Altenschwand und Hottingen braucht es in diesen Monaten besonders viel Pflege. Norbert Albiez, 58, macht diesen Job seit 25 Jahren – als so genannter Head-Greenkeeper, quasi der Chefgärtner. Mit ihm zusammen kümmern sich sechs Kollegen in Vollzeit um den Platz.

Der Golfclub Rickenbach ist nicht nur raummäßig eine große Nummer. "90 Hektar sind ungewöhnlich groß", sagt Clubmanager Ulf Gräfe. Als Arbeitgeber haben den gemeinnützigen Verein aber sicher die Wenigsten auf dem Schirm. Dabei gibt es neun Vollzeitstellen, die dafür sorgen, dass die Golfer dort ihre Bälle schlagen können. Mit sechs Mann ist die Greenkeeper-Abteilung die zahlenmäßig stärkste. Der Greenkeeper ist neudeutsch der Platzwart eines Golfplatzes.

Norbert Albiez aus Rickenbach ist der dienstälteste unter ihnen im Verein. Am 1. April feierte er sein 25-Jähriges. Rasenmähen, vertikutieren, düngen, den Maschinenpark instandhalten, reparieren, Ersatzteile organisieren, Bäume fällen, die Teiche auf dem Golfgelände pflegen – die sechs Mann haben alle Hände voll zu tun. "Während der Saison bräuchten wir eigentlich acht Mann, um die Arbeiten zu erledigen", sagt Albiez. Clubmanager Gräfe nickt. Alleine die Greens, also die Flächen einer Golfbahn, auf der der Ball ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ