"Frauen taktieren weniger. Sie ringen weiter bis zum Schlussgong"

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mo, 20. Januar 2014

Ringen

BZ-Interview mit Ralf Wendle vom ASV Altenheim über die Landes-Meisterschaft im Frauen-Ringen, die am Samstag in Ichenheim ausgetragen wurde.

RINGEN. Am Samstag kämpften Frauen und Mädchen in der Riedsporthalle Ichenheim um die Baden-Württembergischen Titel. Die 16-jährige Lokalmatadorin Annika Wendle vom ASV Altenheim siegte in der Gewichtsklasse bis 46 Kilo bei der Jugend. Nicht nur deswegen hat sich BZ-Redakteur Uwe Schwerer mit ihrem Vater Ralf Wendle unterhalten. Er ist zudem noch Sportlicher Leiter und Jugendtrainer beim ASV und war wesentlich an der Organisation der Meisterschaft beteiligt.

BZ: Es gab keine Anmeldepflicht für die Meisterschaft, was für den Veranstalter ASV Altenheim etwas ungeschickt war, weil er nicht wusste, wie viele Ringerinnen kommen. Wie viele waren es denn?

Wendle: Wir hatten vorher immer mir 200 bis 250 gerechnet, es waren dann 219 Teilnehmerinnen. Dass es ein Pflichtturnier des Deutschen Ringerbundes war, ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ