Kurz gemeldet

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 14. April 2021

Ringen

Norman Trübe rückt auf — Gresgen startet auswärts

RINGEN

Norman Trübe rückt auf

Nachwuchsringer Norman Trübe hat beim TuS Adelhausen den Übergang von der Jugend in den Aktivbereich geschafft. Der Nollinger, ein "Eigengewächs und Vorzeigeathlet", werde künftig auch in den Seniorenmannschaften mitmischen, teilte der TuS mit. Trübe, 2019 deutscher Vizemeister der A-Jugend im griechisch-römischen Stil bis 42 Kilogramm, werde "in den unteren Gewichtsklassen" zum Einsatz kommen. Zuletzt wurde Trübe im März 2020 südbadischer Meister der Greco-Klasse bis 45 Kilogramm. In den Reserveteams setzt der TuS auch künftig auf Alican Ulu. Der Vertrag wurde verlängert. "Alican wird in der Ober- und Bezirksliga im Greco auf die Matte gehen", teilte der TuS mit. Der frühere Ringer der SG Eichen stand in der jüngsten Saison 2019 zwölfmal (ein Sieg) für den TuS II in der Regionalliga auf der Matte, auch in drei Freistilduellen.

Gresgen startet auswärts

Als einziger Vertreter des Bezirks starten die Ringer des SV Gresgen in die kommende Verbandsliga-Runde. Auf den Eröffnungskampf beim KSV Allensbach, der auf den 4. September terminiert ist, folgt eine Woche später der Heimauftakt gegen den ASV Freiburg. In der Landesliga ist Absteiger RG Hausen-Zell II zunächst auswärts gefordert (4. September beim ASV Altenheim), wohingegen der Terminplan für die WKG Weitenau-Wieslet II ein Heimduell mit der Bundesliga-Reserve der RKG Freiburg vorsieht.