Beim kalten, großen "M"

Jean-Martin Büttner

Von Jean-Martin Büttner

Mo, 01. September 2008

Rock & Pop

Acht Kostümwechsel und eine zuckende Spielzeugfigur in Dübendorf: Auf ihrer Tournee machte Madonna in der Schweiz Station

Wir sind meilenweit auseinander, singt sie. Und dann sitzt sie einem plötzlich gegenüber, lässig in einen Stuhl gefläzt, die Beine provokativ gespreizt: Madonna, wie man sie seit 25 Jahren kennt, als sie noch halb so alt war wie heute. Nur macht die Pose aus der Distanz keinen Eindruck, und die Distanz ist enorm. Das lässt sich wohl nicht vermeiden, wenn über 70 000 Menschen sie auf einmal sehen wollen.

Ausgerechnet jetzt, da Madonna zum ersten Mal für uns spielt, wirkt sie unerreichbar weit weg. Selbst auf den Videoschirmen ist sie nur als zuckende Spielzeugfigur zu erkennen. Acht Kostümwechsel absolviert sie an diesem Abend, sie hätte sie ebenso gut bleiben lassen können. Das Einzige überdeutlich Sichtbare ist ihre Initiale, ein riesiges "M", das links und rechts der Bühne drohend in die Höhe ragt. Die turmhohe Majuskel und ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ