Lang Langs China-Schöpfungen

Ein Konzertflügel auf Irrwegen

Alfred Rogoll

Von Alfred Rogoll

Do, 21. August 2008 um 11:21 Uhr

Klassik

Erst 26 Jahre alt, aber lang schon im Focus des Geschehens: Der Chinese Lang Lang ist dort, wohin die Massen schauen. Pünktlich zur Olympiade in Peking präsentiert der Tasten-Superstar der Universal ein neues Album. Titel "Dreams Of China".

Alles wohlvorbereitet. Schon zur Fußball-Europameisterschaft präsentierte Lang Lang, der von Körperwuchs kleine Pianist mit den aufwendig hochgegelten (?) Haaren und während einer Übertragung aus Bregenz den Olympia-Hit: "Time For Dreams". Frisch erst im April dieses Jahres im Berliner Teldex-Studio mit Wohlklangelektroniker ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ