Leichte Tendenz zur Hüftsteife

Steffen Rüth

Von Steffen Rüth

Sa, 12. April 2014

Rock & Pop

Auf seinem neuen Album "Hammer & Michel" wendet sich Jan Delay nach Reggae, Funk und Soul dem Gitarrenrock zu.

Irgendwas ist anders als sonst. Klar, Jan Phillip Eißfeldt, 38, macht auf seinem neuen Album "Hammer & Michel" keinen Reggae, keinen Soul, keinen Funk und erst recht keinen HipHop. Jedenfalls weniger als sonst, da Stücke wie "Tanzen" oder "Straße" ja immer noch ziemlich funky sind. Doch vornehmlich macht er jetzt Rockmusik.

Das hat er lange angekündigt, und er hat es durchgezogen. Die ganzen Gitarren und all die Classic-Rock-Einflüsse von Led Zeppelin bis Klaus Lage, damit muss man erst einmal warm werden, wenn man Delays Platten "Searching for the Jan Soul Rebels" (2001), "Mercedes Dance" ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ