Rodrigo y Gabriela

ROCK: Umwerfend schönes Echo

Bernd Peters

Von Bernd Peters

Do, 16. Mai 2019

Rock & Pop

Das in Irland lebende und aus Mexiko stammende Gitarren-Duo Rodrigo y Gabriela bringt zusammen, was eigentlich nicht zusammen gehört, aber eben doch hervorragend passt: Ihre musikalischen Wurzeln haben die beiden im Thrash-Metal, ihre Platten allerdings spielen sie als akustisches Duo ein. Auf ihrer mittlerweile neunten Platte "Mettavolution" hört man die Metal-Wurzeln in Stücken wie "Krotona Days" durchaus noch. Aber man hört auch viel Liebe zu Flamenco und Latin. Und vor allem hört man eine schwindelerregende spieltechnische Virtuosität: Tempo, Präzision, Rhythmus und Leidenschaft des Duos lassen alle Genre-Grenzen vergessen. Aber auch die Kreativität des Duos besticht, und ihre mehr als 18 Minuten lange Version des Pink Floyd Klassikers "Echoes" ist so umwerfend schön geraten, dass Floyd-Gitarrist David Gilmour dieses außergewöhnliche Duo eigentlich sofort zu sich ins Studio holen sollte.

Rodrigo y Gabriela: Mettavolution (Rubyworks/BMG).