Umfahrung darf Tal nicht abriegeln

Herbert Frey

Von Herbert Frey

Mi, 28. Juli 2010

Rümmingen

Rümminger Räte wollen, anders als die Binzener, die Variante, die Abstand zum Neubaugebiet hält und Kandertalbahn unterquert.

RÜMMINGEN. Der Rümminger Gemeinderat favorisiert für die Ortsumfahrung eine Trasse, die von der Lucke aus nicht unmittelbar am Neubaugebiet entlang führt, sondern etwas von den Häusern abrückt. Außerdem soll sie die Kandertalbahn unter- und nicht überqueren oder schienengleich kreuzen. Damit entschieden sich die Rümminger am Montag anders als vergangene Woche die Binzener Gemeinderäte.

Während sich die Rümminger unter den sieben vom Landratsamt vorgelegten Varianten für die Lösung 2c entschieden, favorisierten die Binzener bekanntlich die Variante 3, die der Lörracher Straße folgt und dann dicht am Neubaugebiet entlang hinab zur Landesstraße führt, die mit einem Kreisverkehr angebunden wird. Schienengleich würde es dann über die ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ