Freiraum-Aktionstage

Ruhiger Samstag der linken Aktionstage

unseren Mitarbeitern Thomas Goebel und Matthias Konzok

Von unseren Mitarbeitern Thomas Goebel & Matthias Konzok

Sa, 16. Oktober 2010 um 10:34 Uhr

Freiburg

Nachdem am Freitagabend die Besetzung des ehemaligen Jugendzentrums "Z" in der Freiburger Innenstadt nur von kurzer Dauer war, verliefen die "Freiraum-Aktionstage" der linken Szene am Samstag bisher ruhig.

Für das gesamte Wochenende hat das "Linksradikale Bündnis Kontrollverlust" zu "Aktionstagen" in Freiburg aufgerufen. Am Samstag fanden in der Innenstadt mehrere kleine Kundgebungen statt, mit denen die Aktivisten gegen Leiharbeit und Wohnungsnot, für Wagenplätze und gegen "Repression und Polizeigewalt" protestieren wollten. Mit mehreren kleinen Aktionen statt einer größeren Demonstration versuche man eine neue Strategie, erklärte einer der Teilnehmer der BZ: "So können wir mehr Leute mit unseren Anliegen erreichen."

Kundgebung vor dem Revier Nord
Knapp 50 Menschen versammelten sich zunächst am Bertoldsbrunnen, dann auf dem Rathausplatz, hielten Reden, verteilten Flugblätter, diskutierten mit Passanten. "Die Stimmung ist ruhig und entspannt", sagte ein Beamter des "Anti Konflikt-Teams" der Polizei. Am Rand der Kundgebung hielt ein ganz in schwarz und rot gekleideter Mann ein Schild mit dem Wort "Insubordination" in die ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ