Zur Navigation Zum Artikel

Freiburgs Partnerstadt im Iran

Rund 30 homosexuelle Männer in Isfahan festgenommen

In Freiburgs Partnerstadt Isfahan sollen die iranischen Revolutionsgarden rund 30 junge Männer festgenommenhaben – weil sie schwul sind. Freiburger Stadträte fordern eine Reaktion auf die Vorfälle.

  • Die jungen Männer sollen bei einer Party festgenommen worden sein, weil sie schwul sind (Symbolbild). Foto: © nito - Fotolia.com

Mehrere Medien und Quellen aus dem Iran melden, dass die jungen Männer vor zwei Wochen in der Nähe von Isfahan bei einer privaten Party festgenommen worden seien.

Als Gründe nennen die Behörden "Sodomie, den Genuss von Alkohol und psychedelischen Drogen". Der wahre Grund, da sind sich die Quellen einig, liege aber in der ...

BZ Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 20 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ Plus!

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 20 Artikel pro Monat kostenlos – einschließlich BZ Plus
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

 
 
 

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ