Zigarette entzündet Gartenmöbel – 10000 Euro Schaden

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

So, 18. August 2019 um 09:55 Uhr

Sasbach

Eine falsch ausgedrückte Zigarette hat vermutlich die Gartenmöbel in Brand gesteckt. Anwohner konnten die Möbel löschen, bevor die Feuerwehr eintraf.

In der Nacht auf Sonntag hat gegen 00.30 Uhr ein Anrufer beim Polizei-Notruf einen Gebäudebrand im Bereich Kloppenstück in Sasbach gemeldet. Als Polizei und Feuerwehr am Brandort eintrafen, hatten Anwohner die brennenden Gartenmöbel auf einer Terrasse bereits gelöscht.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei könnte eine nicht korrekt ausgedrückte Zigarette in einem Aschenbecher die Brandursache gewesen sein. Neben Aschenbecher, Rattansessel und Holzzaun sind auch noch Teile des darüber liegenden Balkons in Mitleidenschaft gezogen worden, so dass der Sachschaden nach ersten Schätzungen bei rund 10 000 bis 15 000 Euro liegen dürfte, teilte die Polizei mit. Menschen kamen nicht zu Schaden.