Alle Flüchtlinge privat untergebracht

Lisa Blitz

Von Lisa Blitz

Fr, 29. April 2016

Schallstadt

Bürgermeister und Sozialdezernentin informieren in Schallstadt über weiteres Vorgehen bei der Unterbringung von Asylbewerbern.

SCHALLSTADT. Die aktuelle Situation zur Flüchtlingsunterbringung in der Gemeinde Schallstadt und das geplante weitere Vorgehen waren die einzigen Themen der Einwohnerversammlung, die am Montag in der Johann-Philipp-Glock-Halle stattfand.

Bürgermeister Jörg Czybulka legte zunächst dar, wie die Gemeinde mit der unerwarteten Situation, Flüchtlinge aufnehmen zu müssen, umgegangen sei. Die Schallstadter hätten äußerst ruhig, konstruktiv und kommunikativ auf die Umstände reagiert. Momentan scheine sich die politische Situation zwar zu beruhigen, der Bürgermeister zeigt sich jedoch weiterhin besorgt. Geschlossenheit in der Gemeinde, sagte Czybulka, sei für ihn nach wie vor das Gebot der Stunde.

Georg Scheffold, der im Rathaus für das Thema Flüchtlinge zuständig ist, informierte ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ