Hart, aber königlich

Nicola Schwannauer

Von Nicola Schwannauer

Mo, 04. August 2014

Freiburg

Der achte "Schauinslandkönig" zieht 800 Radler und Skater auf den Berg / Optimale Bedingungen für alle Starter.

Alles, was Räder hat, rauf auf den Berg. Um die 800 Freizeitsportler zwischen neun und 76 Jahren wollten am gestrigen Sonntag wieder Schauinslandkönig sein und arbeiteten sich per Rad oder Skates, mit oder ohne Kinderanhänger, auf Liegerad, Einrad oder Tandem die kurvenreichen elfeinhalb Kilometer den Freiburger Hausberg hoch. Der Schnellste in 30 Minuten und 50 Sekunden. Wer wollte, fuhr am Limit – für die anderen hieß es "Hauptsache, ankommen".

"Krass steil". "Tut weh". "Übel". "Übersäuerung". "Furchtbar". "Demoralisierend". Und das schon am Anfang der elfeinhalb Kilometer. Die Radler am Start konkurrieren um das treffende Etikett für den steilsten und fiesesten Abschnitt der Strecke. Er kommt gleich am Anfang, und dann wird’s nur noch besser, klingt es aus den Reihen der Sportler. Kurz vor zehn Uhr stehen sie aufgereiht vor der Startrampe, die Blicke auf die Straße gerichtet, die im Wald verschwindet. Fast jeder hat schon Erfahrung am Schauinsland, und die ersten 600 Meter mit einer Steigung von 16 Prozent und einem Puls von 190 sind für die Fahrer die größte Herausforderung des ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ