Schlacht auf offener Bühne

Reinhart Häcker

Von Reinhart Häcker

Fr, 24. August 2001

Kommentare

Die Kandidaten um den Vorsitz bei den britischen Konservativen befehden sich erbittert.

Unter den britischen Konservativen ist bei der Wahl ihres künftigen Parteivorsitzenden die offene Schlacht ausgebrochen: Die Großen der Vergangenheit halten beide Kandidaten für eine Katastrophe, und deren einzige Fernsehdiskussion endete im erbitterten Streit.

Kenneth Clarke und Ian Duncan-Smith, die beiden nach einem mühsamen Ausleseverfahren übrig gebliebenen Bewerber, haben am späten Mittwochabend die Gelegenheit verspielt, sachlich für ihre Standpunkte zu werben: Clarke, der es einst unter Premierminister John Major bis zum Schatzkanzler gebracht hatte, gilt als Linker und als einer der wenigen ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ