Nun wählt mal schön

Michael Behrendt

Von Michael Behrendt

Sa, 25. Mai 2019

Schliengen

Auch Gemeinden Schliengen und Bad Bellingen haben sich eingehend auf die Europa- und Kommunalwahlen am Sonntag vorbereitet.

SCHLIENGEN/BAD BELLINGEN. Morgen, Sonntag, schlägt erneut eine große Stunde der Demokratie. Es darf, manche sagen es muss gewählt werden. Auf dem Programm stehen die Wahl zum Europaparlament und – nicht minder wichtig – die Kommunalwahlen in Baden-Württemberg.

Von beidem sind natürlich auch die Nachbargemeinden Schliengen und Bad Bellingen betroffen. Damit reibungslos gewählt und ausgezählt werden kann, sind allerhand Vorbereitungen zu treffen und Vorschriften zu berücksichtigen. Die BZ hat in den beiden Rathäusern nachgefragt.

70 Wahlhelfer stehen in Schliengen zum Auszählen der Stimmen für die Wahlen am Sonntag bereit, teilt Lioba Baumgartner, Leiterin des zuständigen Hauptamtes im Rathaus, mit. Diese Helfer zu finden, klappte diesmal vergleichsweise reibungslos; außer in einem von Baumgartner nicht näher bezeichneten Ortsteil, wo es anfangs etwas schwieriger war. Unter den Helfern sind einige, die zum ersten Mal Stimmen auszählen werden, so dass sich eine gute Mischung von erfahrenen und neuen Leuten ergibt. Und auch etlichen junge Leute sind unter den Wahlhelfern.

Die Wahllokale der einzelnen Wahlbezirke der Gemeinde sind die bekannten: Es sind der große Saal und der Leseraum im Bürger- und Gästehaus für den bevölkerungsreichen Kernort, die Burgunderhalle in Mauchen, das Weihergärtle in Niedereggenen, die Blauenhalle in Obereggenen und die Schlossgartenhalle in Liel. Gewählt werden kann zwischen 8 und 18 Uhr. Für die Europawahl wird im Wahllokal Leseraum übrigens eine repräsentative Wahlstatistik erstellt, mit der unter Wahrung des Wahlgeheimnisses das Wahlverhalten ermittelt werden soll. So sollen auch Schliengener Wähler dazu beitragen, dass für ganz Deutschland Daten über die Wahlbeteiligung und die Stimmabgabe verschiedener Bevölkerungsgruppen ermittelt werden können. Näheres erläutert ein ausliegender Flyer.

Bis zum heutigen Samstag sollten alle Wahlberechtigten ihre Stimmzettel für die wegen des möglichen Häufelns (kumulieren) und Verteilens (panaschieren) von Stimmen aufwändige Kommunalwahl erhalten haben. Dann können sie schonmal zuhause wählen und brauchen am Sonntag nur noch ihre Stimmzettel – Gemeinderats-, gegebenenfalls Ortschaftstars- und Kreistagswahl – im Wahllokal abzugeben. Den Stimmzettel für die Europawahl gibt’s erst im Wahllokal. Sollten Wählern keine Stimmzettel vorliegen, gibt es im Wahllokal Ersatz.

Die rund 5700 Einwohner zählende Gemeinde Schliengen hat (Stand 22. Mai) 4241 Wahlberechtigte für die Europa-, 4476 für die Gemeinderats- und 4498 für die Kreistagswahl. Die Unterschiede kommen unter anderem zustande, weil bei der Kommunalwahl bereits im Alter von 16 Jahren gewählt werden darf. Erstwähler gibt es in Schliengen für die Europawahl 281 und für die Kommunalwahl 297. Die Zahl der Briefwähler nimmt stetig zu, und zwar deutlich. Für diese Europawahl wurden in Schliengen (Stand 22. Mai) 869, für die Kreistagswahl 861 und für die Gemeinderatswahl 859 Briefwähler gezählt. Für den Gemeinderat gibt es insgesamt 50 Kandidaten, die sich auf Listen von Freien Wählern (16), CDU (14), SPD (8) und Bündnis 90/Die Grünen (12) verteilen.

Nach Schließung der Wahllokale werden die Stimmen ausgezählt. Zuerst ist die Europawahl an der Reihe. Sie soll laut Lioba Baumgarten bis etwa 19 Uhr erledigt sein. Es folgt die Gemeinderatswahl, die bis etwa 23 Uhr ausgezählt sein soll. Erst am Montag werden die Stimmen der Kreistagswahl sowie die für die Ortschaftsräte ausgezählt. Die Auszählung der Kommunalwahlen kann sich wegen deren Kompliziertheit hinziehen. Damit Fehler beim Wählen vermieden und Stimmzettel nicht ungültig werden, sollten die den Stimmzetteln beigefügten Erläuterungen beachtet werden.

Dem Bad Bellinger Hauptamtsleiter Hubert Maier stehen am Sonntag 41 Wahlhelfer zur Verfügung, die auf die Wahllokale Rathaus Bad Bellingen, Grundschule Rheinweiler, Gemeindehalle Bamlach und Bürgersaal Hertingen verteilt werden. Außerdem kommt für sie noch der Briefwahlausschuss dazu. Apropos Briefwähler: Für Bad Bellingen wurden bis zum 22. Mai 617 Briefwähler gezählt, berichtet Maier. Das sind rund doppelt so viele wie bei der Gemeinderatswahl vor fünf Jahren.

Wahlberechtigte hat die rund 4600 Einwohner zählende Kurgemeinde für die Europawahl 3395 und für die Gemeinderatswahl 3665. An Erstwählern hat die Gemeinde für die Europawahl erstaunlicherweise mehr zusammengezählt, nämlich 187, als für die Kommunalwahl, für die es laut Maier 179 sind. Für den Gemeinderat gibt es insgesamt 28 Kandidaten auf Listen von CDU/Unabhängigen (13), Freien Wählern (11) und SPD (4). Die Wahlen werden in Bad Bellingen komplett am Sonntag ausgezählt: die Europawahl bis gegen 19.30 Uhr, die Kreistagswahl etwa bis 21.30 Uhr und schließlich die Gemeinderatswahl bis gegen 0.30 Uhr.