Bürgerbegehren

Böllen will Vertrag zu Windkraftanlagen am Zeller Blauen auflösen

Paul Eischet und Dirk Sattelberger

Von Paul Eischet & Dirk Sattelberger

Mi, 18. September 2019 um 19:38 Uhr

Schönau

BZ-Plus Ein drittes Bürgerbegehren in der kleinsten Gemeinde des Landes hatte Erfolg. Der Bürgermeister soll nun den Ausstieg mit den Elektrizitätswerken Schönau verhandeln. Doch die sehen derzeit keinen Grund, aus dem Vertrag auszusteigen.

Das dritte Bürgerbegehren in Böllen gegen die Aufstellung von Windrädern hatte Erfolg: Am Dienstagabend beauftragte der Gemeinderat Bürgermeister Bruno Kiefer, Ausstiegsverhandlungen mit den Elektrizitätswerken Schönau (EWS) zu führen. Der Vertrag mit dem Unternehmen zur Aufstellung von Windkraftanlagen soll nach Möglichkeit rückgängig gemacht werden.

Die drei Initiatoren des Bürgerbegehrens Rainer Strohmeier, Hubert Behringer und Andreas Kiefer waren als sogenannte Vertrauenspersonen zur Gemeinderatsitzung erschienen. Sie wiederholten kurz einige der Kritikpunkte am geplanten Windpark am Zeller Blauen. Weitere ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ