Stadt betreibt Freibad-Gaststätte selbst

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Sa, 11. Mai 2019

Schönau

Freibad Schönau öffnet heute seine Tore / Modernes Bestell- und Abrechnungssystem.

SCHÖNAU (BZ). Das Schönauer Freibad öffnet am heutigen Samstag, 11. Mai, seine Pforten. Nachdem der langjährige Pächter Peter Löw das Pachtverhältnis zu Beginn dieses Jahres gekündigt hat und die Stadt keinen geeigneten Pächter finden konnte, hat sich die Stadt Schönau in Absprache mit den beteiligten Gemeinden Aitern, Böllen, Tunau, Utzenfeld und Wembach entschieden, die Freibad-Gaststätte in Eigenregie zu betreiben, heißt es in einer Pressemitteilung des Gemeindeverwaltungsverbands Schönau.

Als Betriebsleiterin wird Heidrun Glaser verantwortlich zeichnen. Sie ist gelernte Hotel-Meisterin und hat umfangreiche gastronomische Erfahrungen. So war sie unter anderem auf der "MS Deutschland" tätig. Schönaus Bürgermeister Peter Schelshorn bezeichnet es als Glücksgriff für die Stadt und das Freibad, dass Glaser die Betriebsleitung übernimmt. Innerhalb von nur sechs Wochen musste Personal gefunden und Verträge mit Lieferanten geschlossen werden.

Außerdem hat die Stadt ein modernes, den gesetzlichen Vorschriften entsprechendes Kassensystem installiert, das die Abrechnung deutlich erleichtern und die Abläufe effizienter gestalten soll. Die Servicekräfte werden mit mobilen Handgeräten (Orderman) ausgerüstet. Sobald der Gast bestellt hat, werden in der Küche und an der Theke die entsprechenden Bons gedruckt. Das Essen und die Getränke können somit schneller gerichtet werden. Die Stadt hat neben Heidrun Glaser weitere elf Personen gefunden, die in der Gaststätte mitarbeiten. Diese Anzahl ist erforderlich, um an sieben Tagen in der Woche und rund neun Stunden am Tag (ohne Vor- und Nacharbeiten) den Gaststättenbetrieb offen zu haben. Seitens der Stadt wird die Gaststätte durch Yvonne Lauber (Kassensystem), Meike Schelshorn (Materialwirtschaft), Doris Eble (Lohnbuchhaltung) und Jürgen Stähle (Finanzbuchhaltung) intensiv unterstützt.

"Der Stadt und den Gemeinden ist es sehr wichtig den Badegästen ein verlässliches, attraktives Angebot zu bieten. Ein Freibadbetrieb ohne Verpflegungsangebot war für die Gemeinden keine Option", heißt es in der Pressemitteilung.

Info: Die Gaststätte im Schönauer Freibad hat in den kommenden Monaten wie folgt geöffnet: Im Mai und Juni: 10 bis 19 Uhr (die Küche ist von 11.30 bis 18 Uhr geöffnet). Im Juni, Juli und August: 10 bis 20 Uhr (die Küche ist von 11.30 bis 19 Uhr geöffnet). Bei Schlechtwetter sind laut Mitteilung der Stadt kürzere Öffnungszeiten im Freibad möglich.