Collegium Musicum hat große Pläne

Roswitha Frey

Von Roswitha Frey

Sa, 15. Mai 2010

Schopfheim

Nach längerer Pause stellte das Amateurorchester unter Leitung von Wolfgang Neininger erneut sein Können unter Beweis.

SCHOPFHEIM. In den fast 60 Jahren seines Bestehens hat das Collegium Musicum Schopfheim Musik aus acht Jahrhunderten aufgeführt. Einen Ausschnitt aus dieser großen Zeitspanne umfasste nun das Programm, mit dem das Amateurorchester nach langer Konzertpause wieder einmal an die Öffentlichkeit trat: Bei zwei Konzerten in St. Agathe in Fahrnau und in der Pelagiuskirche in Dossenbach spielte das Collegium unter Leitung seines Gründers Wolfgang Neininger Werke aus fünf Jahrhunderten.

Ein bisschen bekam das Publikum in diesem Gesprächskonzert auch einen Eindruck davon, wie nachhaltig im Collegium Musicum Musik erarbeitet wird. Dirigent Neininger, eine enorm charismatische Musikerpersönlichkeit, vermittelte in seinen Erläuterungen musikalische Details zu den Werken und den musikhistorischen Hintergrund, der zum tieferen Verständnis der Musik beiträgt. So ging einem die kunstvolle Mehrstimmigkeit in zwei Ricercari von ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ