Liebe auf Alemannisch

Hans O. Steiger

Von Hans O. Steiger

Do, 21. Oktober 2010

Schopfheim

Autor Markus Manfred Jung zu Gast bei den Muetterspröchlern in Hausen.

HAUSEN. Markus Manfred Jung, der aus Zell stammende Lehrer, Schriftsteller und inzwischen auch Musiker, stellte den Muetterspröchlern in Hausen den neuen Gedichtband mit dem Titel "I mag di, mog di, mig di" (Drey-Verlag) vor. Das Buch trägt deutlich die Handschrift von Markus Manfred Jung, der in diesen Tagen von Wehr ins Kleine Wiesental umzog.

Der Gedichtband mit seinen annähernd 300 Seiten, der an diesem Abend einem ausgewählten Kreis der Muetterspröchler in Hausen vorgestellt wurde, ist eine wahre Fundgrube, die in Fleißarbeit entstanden ist. Er enthält eine bemerkenswerte Auswahl von lyrischen Texten der letzten 200 Jahre, geschrieben im badischen Alemannisch zwischen Markgräflerland, Hochrhein, Ortenau und Bodensee. Er reicht von Johann Peter Hebel bis zu den ersten Preisträgern des ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ