Mini-Kraftwerke statt Atom

Heiner Fabry

Von Heiner Fabry

Sa, 10. April 2010

Schopfheim

Der Film "Die 4. Revolution" löst im Scala-Kino rege Diskussionen über die Energiepolitik aus.

SCHOPFHEIM. "Wir stehen vor dem größten Strukturwandel der Wirtschaft seit dem Beginn des Industriezeitalters", erklärt Hermann Scheer, MdB, Vorstand des Weltrats für erneuerbare Energien und Träger des alternativen Nobelpreises, im Film "Die 4. Revolution", der am Donnerstag im Schopfheimer Kino Scala anlief. Das bis auf den letzten Platz gefüllte Kino und die rege Teilnahme des Publikums an der Diskussion zeigten, wie groß das Interesse an der Thematik ist.

Der Film von Carl A. Fechner, der seit März in den deutschen Kinos läuft, ist kein neues Horrorgemälde über drohende Klimakatastrophen, sondern ein Appell an alle, sich für eine Umstellung auf erneuerbare Energien hier und jetzt einzusetzen.

Dass dies keine Utopie ist, wird sachlich und ohne Polemik anhand von konkreten Projekten demonstriert, in denen die Machbarkeit nachgewiesen ist. Die Revolution, die der Film im Titel führt, bezieht sich dabei nicht nur auf die Umstellung auf ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ